• 1-800-123-789
  • info@webriti.com

Schlagwort-Archiv C-Kite

Wainman Hawaii Gypsy

gypsyHola Kite-mates,

das Modell Gypsy von der Marke Wainman Hawaii ist ein C-Kite und soll sich von anderen Kites unterscheiden. Der Gypsy besitzt ein 3 Strut Framework, was wiederum weniger Luftwiderstand bedeutet und damit die Aerodynamik agiler macht. Der Kite zischt  durch die Luft und entwickelt enorme Kräfte.

Der Gypsy ist mit dem Frontline Bridle System ausgestattet und findet so nicht nur die optimale Windfensterposition – denn hier wurde die Länge der Bridles mit Absicht kurz gehalten – damit sie sich in der Welle oder beim Relaunch nicht verwirren können. Schneller oder langsam kann der Kite mit seinen 3 vorhandenen Anknüpfpunkten getunt werden .

Zu den Gypsy Features gehört eine direkte Reaktion auf Steuerbefehle, verbesserte Depower mit mehr Stabilität, der Delta Shape für mehr Performance – ein Konzept mit besten Materialien für Widerstandsfähigkeit und ein langes Kiteleben.

Der Gypsy soll euch egal ob High oder Lowend, ob depowered oder powered, immer ausgeglichene Flugeigenschaften mit einem sehr leichtem Bargefühl liefern.

Hier gibt es Power für alle Fortgeschrittenen Rider. Natürlich im unverkennbaren Wainman Design. Viel Spaß auf dem Wasser.

Greetings Dorien

 

Slingshot Fuel 2013

Hola Kite-mates,

Der Kite Fuel  2013 von der Firma Slingshot ist einer der bekanntesten, radikalsten und gleichzeitig erfolgreichsten C-Kites seiner Art. Seit mehreren Jahren steht er für Freestyle und Wakestyle und das nicht erst seitdem Ruben Lenten mit dem Fuel seine Mega Loops durchführte. Ganze 12 Jahre gibt es ihn schon auf dem Markt und ist seinem Konzept stets treu geblieben. Somit nahm Slingshot für 2013 nur geringe Veränderungen vor.

Es gab kleine Änderung in der Outline, welche ihm nun noch mehr Aggressivität liefert. Die Depowerleistung liegt im Mittelfeld, was wieder mal seine Kraft zeigt. Wer im oberen Windbereich fliegt, dem wird die maximale Depowerstellung nicht ausreichen – denn das geht nur über gute Boardkontrolle. Bei starkem Wind sind Muskeln gefragt, denn hier steigen die mittleren Steuer und Lenkbefehle mit zunehmenden Wind. Eingehakte Sprünge beantwortet der Fuel mit explosiven und starken Lift. Für ausgehakte Sprünge ist dieser Kite regelrecht geboren. Der Pop, der Zugkraftabbau und die Kontrolle lagen hier in einigen Tests in der absoluten Spitzenklasse.

Wer das agile Flugverhalten in Wakestyle Moves reduzieren möchte, der kann Abweichungen an Front und Steuerleinen vornehmen.

Wenn ihr sportlich kiten – den Kick wollt und den Arsch in der Hose habt, dann ist der Fuel definitiv ein Kite für euch, welcher euch an neue Grenzen bringt. Und wer auf horizontale hohe Flüge steht…..der greift als allererstes zum Fuel.

Viel Spaß mit dem Power Video.

Greetings Dorien

Naish Torch

Hola Kite-mates,

Eins kann man sagen, der Torch gehört zu den erfahrensten C-Kites in Naish Palette und im bekannten Design.

Er geht fast unverändert ins Jahr 2013 – erhalten sind weiterhin die breiten,kastenförmigen Tips und die tiefe gewohnte Wölbung. Die 5te Leine gibt Aufschluss darüber, das wir nicht mehr in vergangenen Zeiten hängen, aber große Flugveränderungen muss niemand fürchten.

Der Torch braucht ordentlich Druck um gestellt zu fliegen und an der Gleitgrenze ist Technik und Gefühl gefragt. Bei viel Wind aber beginnt die Fackel zu brennen und ist äußert agil und effektiv. Hier braucht ihr nur geringe Kräfte zum lenken und die Turns werden sehr schnell.

Für Kiteloop Fans ist der Torch perfekt – er wird ich in die Horizontale reißen, als hättet ihr nie was anderes gemacht, baut den hohen druck aber effektiv wieder ab.

Für echte Wasserrocker ist dieser Kite eine gute Wahl, denn wer hier unhooked Moves mit viel Power will, der findet im Torch eine Maschine.

Und jetzt zum Vid.smile.

Cabrinha 2013 Chaos

Hola Kiter 🙂

Auch Cabrinha  sorgt 2013 für neuen Stoff. Und diesmal wurden nicht nur alle Kites verbessert, sondern für die neue Saison schmückt sogar ein neuer Kite namens Chaos die Palette.

Und zwar löst der Chaos die Nomad – Serie ab und schafft damit einen brandneuen radikalen C-Kite. Laut Hersteller ein Freestyle Kite der Extraklasse, welcher dennoch viel viel Depower und die Sicherheit eines normalen Hybridkites bieten soll. Die Besonderheit am Chaos ist die kraftvolle Krümmung der Fronttube. Somit soll er sich extra direkt fliegen & lenken lassen –  kein Tellern, sondern saubere Drehungen – vorallem bei Kiteloops.

Außerdem sollt ihr einen riesigen Windbereich abdecken können – denn beim Chaos gibt es extra kurze, aber einfache Waageleinen, die für hohen Depower Einsatz sorgen.

Na denn, wir sind gespannt auf diesen “ Chaoten“. Und wer ihn schon getestet hat, der kann uns einfach seine Meinung schreiben!

Bis dahin gibt es einen kleinen Vorgeschmack, smile.

Greetings Dorien